Zitate

Zitate bereichern unser Leben. Sie sind wie ein gutes Buch oder Nachschlagewerk, indem sie Wissen, Standpunkte und Werte vermitteln und dadurch Antworten auf viele Fragen liefern. Sowohl im privaten als auch im geschäftlichen oder wissenschaftlichen Kontext werden sie gerne verwendet. Seit Jahrhunderten schreibt man sie nieder. Daher gelten sie auch als Spiegelbild der menschlichen Evolution.
Diesen Umstand machen wir uns zu Nutze, indem wir sie auf dieser Seite sammeln, nach Themen ordnen und unseren Lesern in digitaler Form zur Verfügung stellen.

Inhaltsverzeichnis

Unser Inhaltsverzeichnis hilft, um möglichst zielsicher durch unsere Seite zu navigieren.

  1. Neue Zitate
  2. Berühmte Zitate
  3. Zitate als Bild
  4. Lustige Zitate
  5. Schöne Zitate
  6. Zitate zum Thema Freundschaft
  7. Zitate zum Thema Geburtstag
  8. Zitate zum Thema Glück
  9. Zitate zum Thema Hochzeit
  10. Zitate zum Thema Liebe
  11. Zitate zum Thema Leben
  12. Zitate zum Thema Weihnachten
  13. Zitate zum Nachdenken
  14. Wissenswertes über Zitate
  15. Bekannte Autoren und Schriftsteller von Zitaten
  16. Video mit Zitaten
  17. Zitate eintragen

1. Neue Zitate

Auf unserer Seite finden Sie eine riesige Zitatesammlung mit insgesamt 3.949 Einträgen. Die Neuesten lassen sich immer an dieser Stelle nachlesen.

Hinweis: Wer weitere Zitate eintragen möchte, der kann das hier tun.

Wenn die Natur vor Verfolgung sicher sein will, rettet sie sich in die Schweinerei.

Autor: Karl Kraus (1874 - 1936)

Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen.

Autor: Napoleon Bonaparte (1769 - 1821)

Wir suchen überall das Unbedingte, und finden immer nur Dinge.

Autor: Novalis (1772 - 1801)

2. Berühmte Zitate

Zahlreiche Dichter, Denker, Philosophen und andere Personen haben ihre Erfahrungen über die Jahrhunderte in Worte gefasst. Das Ergebnis sind tolle Sprüche und Zitate, von denen wir auch heute noch lernen können. Einige der besten Zitate können Sie in diesem Abschnitt nachlesen.
Noch mehr Zitate von berühmten Persönlichkeiten gibt es hier.

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)Kategorie: Zitate zum Thema Motivation

Jedes Leben hat sein Maß an Leid. Manchmal bewirkt eben dieses unser Erwachen.

Autor: Buddha (563 v. Chr. - 483 v. Chr.)Kategorie: Zitate zum Thema Leben

Kein Übel ist so groß, dass es nicht von einem neuen übertroffen werden könnte.

Autor: Wilhelm Busch (1832 - 1908)Kategorie: Traurige Zitate

Man fällt nicht über seine Fehler. Man fällt immer über seine Feinde, die diese Fehler ausnutzen.

Autor: Kurt Tucholsky (1890 - 1935)Kategorie: Zitate zum Nachdenken

Nichts in dieser Welt ist sicher, außer dem Tod und den Steuern.

Autor: Benjamin Franklin (1706 - 1790)Kategorie: Zitate zum Thema Trauer und Tod

Sagen, was man denkt, ist manchmal die größte Torheit und manchmal die größte Kunst.

Autor: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)Kategorie: Zitate zum Nachdenken

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.

Autor: Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)Kategorie: Zitate zum Nachdenken

Verzweiflung befällt zwangsläufig die, deren Seele aus dem Gleichgewicht ist.

Autor: Marc Aurel (121 n. Chr. - 180 n. Chr.)Kategorie: Zitate zum Thema Enttäuschung

Kinder verlieren ist schlimmer, als selbst sterben.

Autor: Carmen Sylva (1843 - 1916)Kategorie: Zitate zum Thema Kinder

Ist nicht die Kindheit der verborgene Keim, aus welchem nach und nach der reiche Baum des Lebens mit allen seinen Leiden und Freuden sich auseinanderschlägt?

Autor: Johann Peter Hebel (1760 - 1826)Kategorie: Zitate zum Thema Kinder

3. Zitate als Bild

Hinweis: Sie können die Pfeile nutzen, um vorwärts oder rückwärts zu blättern.

4. Lustige Zitate

Man muß die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann.

Autor: Mark Twain (1835 - 1910)

Die Liebe auf den ersten Blick ist die am weitesten verbreitete Augenkrankheit.

Autor: Gino Cervi (1901 - 1974)

Auch die besessensten Vegetarier beissen nicht gern ins Gras.

Autor: Joachim Ringelnatz (1883 - 1934)
mehr lustige Zitate

5. Schöne Zitate

Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes. Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben, als man ertragen kann, dann stärkt sich indessen leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.

Autor: Hugo von Hofmannsthal (1874 - 1929)

Die Glücklichen bedauern die Kürze der Tage, die Traurigen ermüden vom Schleichen der Jahre. Wer aber frei ist von Freude und Leid, für den gilt nicht "kurze" noch "lange" Zeit.

Autor: Bai Juyi (772 - 846)

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.

Autor: Albert Schweitzer (1875 - 1965)
mehr schöne Zitate

6. Zitate zum Thema Freundschaft

Die Freundschaft gehört zum Notwendigsten in unserem Leben. In Armut und im Unglück sind Freunde die einzige Zuflucht. Doch die Freundschaft ist nicht nur notwendig, sondern auch schön!

Autor: Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.)

Was kann süßer sein als einen Freund haben, mit dem du alles, was in deinem Herzen ist, besprechen kannst wie mit dir selbst?

Autor: Meister Eckhart (1260 - 1328)

Das Schönste an einer Freundschaft ist nicht die ausgestreckte Hand, das freundliche Lächeln oder der menschliche Kontakt, sondern das erhebende Gefühl, jemanden zu haben, der an einen glaubt und einem sein Vertrauen schenkt.

Autor: Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)
mehr Zitate zum Thema Freundschaft

7. Zitate zum Thema Geburtstag

Werde, was du noch nicht bist, bleibe, was du jetzt schon bist; in diesem Bleiben und diesem Werden liegt alles Schöne hier auf Erden.

Autor: Franz Grillparzer (1791 - 1872)

Kummer, sei lahm! Sorge, sei blind! Es lebe das Geburtstagskind!

Autor: Theodor Fontane (1819 - 1898)

Wir werden nicht älter mit den Jahren, wir werden neuer jeden Tag.

Autor: Emily Dickinson (1830 - 1886)
mehr Zitate zum Thema Geburtstag

8. Zitate zum Thema Glück

Viele fröhliche Menschen sind nicht um das geringste glücklicher als traurige, denn Glück strengt genau so an wie Unglück.

Autor: Robert Musil (1880 - 1942)

Ein Glück, das nicht von Zeit zu Zeit vom Vergnügen belebt wird und über das Vergnügen nicht seine Wonnen ausbreitet, ist weniger ein wahres Glück als ein Zustand, eine ruhige Lage: das ist ein trauriges Glück.

Autor: Denis Diderot (1713 - 1784)

Dein Lebensglück ist wie ein Vogel, den du liebst. Du nährst ihn mit den Körnern deines Herzens und tränkst ihn mit dem Licht deiner Augen.

Autor: Khalil Gibran (1883 - 1931)
mehr Zitate zum Thema Glück

9. Zitate zum Thema Hochzeit

Freiwillige Abhängigkeit ist der schönste Zustand, und wie wäre der möglich ohne Liebe!

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Kummer lässt sich allein tragen. Für das Glück sind zwei Menschen erforderlich.

Autor: Elbert Hubbard (1856 - 1915)

Die tollsten und schönsten Dinge auf der Welt können weder gesehen noch berührt werden. Man muss sie mit dem Herzen fühlen.

Autor: Helen Keller (1880 - 1968)
mehr Zitate zum Thema Hochzeit

10. Zitate zum Thema Liebe

Liebe ist das einzige Taschentuch, das die Tränen der Traurigen trocknet.

Autor: Charles Haddon Spurgeon (1834 - 1892)

Der Liebe ist jede kleine Schwäche und Eigentümlichkeit lieb. Der Liebe ist jedes Opfer willkommen, da es gar nicht als solches empfunden wird. Da, wo die Geduld anfängt, ist schon alles verfehlt, und das Leben eine traurige Komödie.

Autor: Carmen Sylva (1843 - 1916)

Der beste Weg etwas zu lieben: Realisieren, dass man es verlieren kann.

Autor: Gilbert Keith Chesterton (1874 - 1936)
mehr Zitate zum Thema Liebe

11. Zitate zum Thema Leben

Und fürwahr: der verliert sehr viel von diesem schönen Leben, der nicht bisweilen eine glückliche Dummheit wagt. Das Leben ist sehr traurig, wenn es nur vernünftig ist.

Autor: Peter Hille (1854 - 1904)

Das Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung.

Autor: Oscar Wilde (1854 - 1909)

Ich weiß, ich werde nicht sehr lange leben. Aber ist das denn traurig? Ist ein Fest schöner, weil es länger ist?

Autor: Paula Modersohn-Becker (1876 - 1907)
mehr Zitate zum Thema Leben

12. Zitate zum Thema Weihnachten

Überall wo Kinder sind, da ist Weihnachten schön. Bei uns war es am aller schönsten.

Autor: Hans Fallada (1893 - 1947)

Die Botschaft von Weihnachten: Es gibt keine größere Kraft als die Liebe. Sie überwindet den Hass wie das Licht die Finsternis.

Autor: Martin Luther (1483 - 1546)

Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.

Autor: Calvin Coolidge (1872 - 1933)
mehr Zitate zum Thema Weihnachten

13. Zitate zum Nachdenken

Man pflegt die Jugend die glücklichste Zeit des Lebens zu nennen, und das Alter die traurige. Das wäre wahr, wenn die Leidenschaften glücklich machten.

Autor: Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

In jedem Kelch der Trübsal, den Gott den Menschen reicht, ist ein Tropfen Honig; aber man schmeckt ihn oft erst, wenn man den Kelch bis auf den Grund geleert hat.

Autor: Charles Haddon Spurgeon (1834 - 1892)

Wir Menschen sind wie Schwämme, wir trinken uns voll Leben, dann wird’s wieder ausgedrückt.

Autor: Friedrich Hebbel (1813 - 1863)
mehr Zitate zum Nachdenken

14. Wissenswertes über Zitate

In diesem Abschnitt werden einige grundlegende und immer wieder auftauchende Fragen rund um das Zitat bzw. das Zitieren beantwortet.

14.1 Was versteht man unter einem Zitat?

Ein Zitat ist eine aus einem Text oder einem anderem Medium (Video, Bild oder Musik), inhaltlich oder wortwörtlich entnommene Stelle. Für gewöhnlich werden Zitate kenntlich gemacht und durch einen Literaturnachweis oder eine Angabe der Quelle dokumentiert. Man spricht dann von einer Zitation. Im Urheberrecht des jeweiligen Landes (Österreich, Schweiz und Deutschland) ist die Verwendung von Zitaten genau geregelt. Sind bestimmte Umstände erfüllt, darf man zitieren ohne davor die Erlaubnis des Urhebers einholen zu müssen. Auch der Anspruch auf eine Vergütung für den Urheber entfällt dann. Die Begründung dafür liegt im Fortschritt der Gesellschaftsentwicklung, welcher durch Zitate begünstigt wird.

14.2 Wofür braucht man Zitate?

Im Zitierwesen haben wissenschaftliche Zitate die größte Bedeutung und sind hier nicht mehr wegzudenken. Vor allem geht es darum, schon ausgeführte Arbeiten anderer Person zu benutzen, um Wiederholungen zu vermeiden und um die Entwicklung und den Ursprung von Rückschlüssen und Erklärungen nachzuverfolgen. So ist der heutige Wissensstand in den vielen unterschiedlichen, wissenschaftlichen Fachdisziplinen der Arbeit unzähliger Vorgänger zu verdanken. Durch Zitate führt man zum Beispiel in der Einleitung einer wissenschaftlichen Arbeit die schon bekannten Sachverhalte auf, um sich danach der Problemstellung im neuen Experiment zu widmen. Dadurch bleibt Wissenschaft transparent und nachvollziehbar. Um Missverständnisse vorzubeugen und fremdes Gedankengut nicht für sich zu beanspruchen, ist es äußerst wichtig, alle komplett oder zum Teil übernommenen Quellen eindeutig sichtbar zu kennzeichnen. Wird das nicht getan, erstellt man ein Plagiat, und das ist kein Kavaliersdelikt.
Mit dem Zitieren in der Wissenschaft werden drei wichtige Punkte verfolgt:

  • Die Kennzeichnung von fremdem Gedankengut, da sonst rechtliche und moralische Folgen drohen.
  • Die Nachprüfbarkeit des Werkes muss gegeben sein. Es muss genau angegeben werden, auf welche Sachverhalte man sich beruft.
  • Unnötige Wiederholungen von bereits getätigten Arbeiten und Experimenten sollen damit verhindert werden.

Somit stellt das Zitat ein wichtiges Werkzeug dar, um wissenschaftlich sauber zu arbeiten.

Eine große Rolle spielen Zitate in der Politik. Hier werden sie hauptsächlich angegeben, um eigene Standpunkte zu vertreten oder die des Gegenübers abzuweisen. Dabei gilt besonders zu beachten, dass keine falschen Zitate getätigt werden oder das diese durch das Weglassen von wichtigen Sachverhalten verfälscht werden. Diese Vorgangsweisen würden nämlich gegen das Persönlichkeitsrecht verstoßen. Genau deshalb unterliegen wörtliche Zitate sehr strengen Richtlinien.

Auch für Grüße, Glückwünsche und Co - sei es auf Karten, als SMS, WhatsApp, Facebook Message oder E-Mail - werden Sprüche und Zitate gerne verwendet. Durch sie lassen sich Aussagen und Wünsche gezielt verstärken oder direkt in den Mittelpunkt rücken.

14.3 Worauf ist bei der Verwendung von Zitaten zu achten?

Die Zitierfreiheit ist begrenzt. In Deutschland gelten strenge Anforderungen für die Verwendung von Zitaten. Gerade wenn man ein geschütztes Werk ohne die Zustimmung des Urhebers verwenden möchte, müssen einige Dinge erfüllt sein. Im "schlimmsten" Fall liegt sonst eine Urheberrechtsverletzung vor, die zu einer teuren Abmahnung führen kann.

Im § 51 UrhG (Urheberrechtsgesetz) ist klar aufgeführt, wann die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats gerechtfertigt ist, nämlich wenn

  1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
  2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
  3. einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.

Demnach darf alles, was NICHT urheberrechtlich geschützt ist, frei verwendet werden. Unproblematisch sind daher gemeinfreie Werke. Hierzu zählen sowohl Zitate in Textform als auch Bilder oder Musik, deren Schöpfer (Autoren) bereits 70 Jahre tot sind. Ab diesem Zeitpunkt verfällt der Urheberrechtsschutz.

Um sicher zu gehen, ist es empfehlenswert, zumindest eine Quellenangabe zu machen, die ermöglicht, dass Zitat zu prüfen. Dabei sollte stets der Name des Autors und des Buches, bzw. des Beitrages aufgeführt werden. Bei einem Zitat von einer Webseite sollte zudem ein Link darauf verwendet werden. Bei einem Bildzitat ist die Angabe des Fotografen bzw. des Rechteinhabers hinzuzufügen.

15. Bekannte Autoren und Schriftsteller

Im Laufe der Zeit haben sich zahlreiche Autoren und Schriftsteller hervorgetan, deren Zitate über Generationen hinweg immer wieder aufgegriffen wurden. Einige möchten wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen:

Tipp: Hier finden Sie eine vollständige Liste aller bekannten Autoren und Schriftsteller auf unserer Seite.

16. Video mit Zitaten

17. Zitate eintragen

Machen Sie mit!

Dank der Mithilfe unserer fleißigen Besucher wächst unsere Sammlung ständig weiter. Auch Sie können daran teilhaben, indem Sie die schönsten Zitate jetzt eintragen.

Zitat eintragen