Notice: Undefined variable: index in /usr/share/nginx/cms/sites/zitate-und-sprichwoerter.com/classes/pagerenderer/category.class.php on line 252
Schöne Zitate

Schöne Zitate

Ob geistreich, ernst, witzig, oder berührend: für jede Situation gibt es ein passendes Zitat. Oftmals sind sie eine Bereicherung für den Alltag oder bringen eine wichtige Lebensweisheit auf den Punkt.

Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet citatum "Aufgerufenes"; die Verbform "citare" kann mit den Worten "in Bewegung setzen" ins Deutsche übertragen werden. Tatsächlich können schöne Zitate im Menschen etwas in Bewegung setzen und zum Nachdenken aufrufen. In schönen Momenten geben solche geflügelten Wörter Glücksgefühlen Ausdruck; in schwierigen oder traurigen Lebenssituationen können sie eine Stütze sein.

Bilder mit schönen Zitaten

Hinweis: Sie können die Pfeile nutzen, um vorwärts oder rückwärts zu blättern.

Schöne Zitate

An dieser Stelle haben wir für Sie zeitlose und schöne Zitate von berühmten Persönlichkeiten zusammengestellt. In unserer vielseitigen Auswahl finden Sie die geflügelten Worte von Philosophen, Politikern, Schauspielern, Künstlern und Schriftstellern, um nur einige Beispiele zu nennen. Sie suchen ein passendes Zitat für einen persönlichen Brief? Sie verfassen eine Gruß- oder Trauerkarte? Sie möchten Ihre anstehende Hochzeitsrede mit den Aussprüchen berühmter Menschen ausschmücken? Hier - oder in einer unserer zahlreichen anderen Kategorien - finden Sie Ihre Inspiration – passend für viele Situationen und Lebensumstände.

Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes. Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben, als man ertragen kann, dann stärkt sich indessen leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.

Autor: Hugo von Hofmannsthal (1874 - 1929)

Die Glücklichen bedauern die Kürze der Tage, die Traurigen ermüden vom Schleichen der Jahre. Wer aber frei ist von Freude und Leid, für den gilt nicht "kurze" noch "lange" Zeit.

Autor: Bai Juyi (772 - 846)

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.

Autor: Albert Schweitzer (1875 - 1965)

Dein Sein gilt, nicht dein Schein.

Autor: Christian Morgenstern (1871 - 1914)

Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.

Autor: David Hume (1711 - 1776)

Wer nicht zufrieden ist mit dem, was er hat, der wäre auch nicht zufrieden mit dem, was er haben möchte.

Autor: Berthold Auerbach (1812 - 1882)

Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

Autor: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt.

Autor: Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781)

Es ist mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung.

Autor: Jean-Jacques Rousseau (1712 - 1778)

Die großen Tugenden machen einen Menschen bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.

Autor: Pearl S. Buck (1892 - 1973)

Alles, was du jemals wolltest, ist auf der anderen Seite der Angst.

Autor: George Addair (1823 - 1899)

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.

Autor: Albert Einstein (1879 - 1955)

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Autor: Pearl S. Buck (1892 - 1973)

Ich würde nur einem Gedanken trauen, der mindestens 10 Kilometer gewandert ist.

Autor: Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

Wenn du dich sorgst, was andere Menschen von dir denken, wirst du immer ihr Gefangener sein.

Autor: Laotse

Man ist jung, solange man sich für das Schöne begeistern kann und nicht zulässt, dass es vom Nützlichen erdrückt wird.

Autor: Jean Paul (1763 - 1825)

Es gibt nur ein Mittel, sich wohl zu fühlen: Man muss lernen, mit dem Gegebenen zufrieden zu sein und nicht immer das verlangen, was gerade fehlt.

Autor: Theodor Fontane (1819 - 1898)

Habe stets Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen und übernimm Verantwortung für deine Taten.

Autor: Dalai Lama (1935 - heute)

Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger reif für sie ist.

Autor: Christian Morgenstern (1871 - 1914)

Die Welt ist so schön und wert, dass man um sie kämpft.

Autor: Ernest Hemingway (1899 - 1961)

Denke lieber an das, was du hast, als an das, was dir fehlt! Suche von den Dingen, die du hast, die besten aus und bedenke dann, wie eifrig du nach ihnen gesucht haben würdest, wenn du sie nicht hättest.

Autor: Marc Aurel (121 n. Chr. - 180 n. Chr.)

Ein wahrhaft großer Mensch wird weder einen Wurm zertreten noch vor einem König kriechen.

Autor: Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Ein freundliches Wort kostet nichts, und dennoch ist es das Schönste aller Geschenke.

Autor: Daphne du Maurier (1907 - 1989)

Wer den Tag mit Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Es ist ein ungeheures Glück, wenn man fähig ist, sich freuen zu können.

Autor: George Bernard Shaw (1856 - 1950)

Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.

Autor: Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

Komplimente sind wie Parfüm. Sie dürfen duften, aber nie aufdringlich werden.

Autor: Oscar Wilde (1854 - 1909)

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Autor: Victor Hugo (1802 - 1885)

Wer mit sich selbst in Frieden leben will, muss sich so akzeptieren, wie er ist.

Autor: Selma Lagerlöf (1858 - 1940)

Jeder kehre vor der eigenen Tür, und die Welt ist sauber.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Glück ist nicht in einem ewig lachenden Himmel zu suchen, sondern in ganz feinen Kleinigkeiten, aus denen wir unser Leben zurechtzimmern.

Autor: Carmen Sylva (1843 - 1916)

Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht: irgendeinem gefällt er.

Autor: Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.

Autor: Franz Grillparzer (1791 - 1872)

Du selbst zu sein, in einer Welt die dich ständig anders haben will, ist die größte Errungenschaft.

Autor: Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)

Das Ziel des Lebens ist nicht Wissen, sondern Handeln.

Autor: Thomas Henry Huxley (1825 - 1895)

Nicht am Ziel wird der Mensch groß, sondern auf dem Weg dorthin.

Autor: Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)

Erfahrungen sind wie Laternen, die wir auf dem Rücken tragen. Sie beleuchten nur den Teil des Weges, den wir bereits hinter uns haben.

Autor: Konfuzius (551 v. Chr. - 479 v. Chr.)

Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides.

Autor: Konrad Adenauer (1876 - 1967)

Wer nicht weiß, wohin er will, darf sich nicht wundern, wenn er wo anders ankommt!

Autor: Mark Twain (1835 - 1910)

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.

Autor: Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Die Kunst hat es mit dem Leben, dem innern und äußern, zu tun, und man kann wohl sagen, dass sie beides zugleich darstellt, seine reinste Form und seinen höchsten Gehalt.

Autor: Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

Es ist ein großer Fehler zu denken, dass ein Mensch immer gleich ist. Ein Mensch ist nie lange derselbe. Er verändert sich ständig. Nicht einmal für eine halbe Stunde bleibt er derselbe.

Autor: Georges I. Gurdjieff (1866 - 1949)

Man kann einen Menschen nichts lehren; man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu finden.

Autor: Galileo Galilei (1564 - 1642)

Die Demut des Herzens verlangt nicht, daß du dich demütigen, sondern daß du dich öffnen sollst. Das ist der Schlüssel des Austausches. Nur dann kannst du geben und empfangen.

Autor: Antoine de Saint-Exupéry (1900 - 1944)

Machen Sie mit!

Dank der Mithilfe unserer fleißigen Besucher wächst unsere Sammlung ständig weiter. Auch Sie können daran teilhaben, indem Sie schöne Zitate jetzt eintragen.

Schöne Zitate eintragen