Notice: Undefined variable: index in /usr/share/nginx/cms/sites/zitate-und-sprichwoerter.com/classes/pagerenderer/category.class.php on line 252
Zitate zum Thema Freundschaft

Zitate Freundschaft

Eine Freundschaft ist etwas ganz Besonderes. Sie muss gehegt und gepflegt werden, soll sie der Zeit standhalten. Taten - aber auch Worte in Form von Zitaten - eigenen sich hierfür bestens.

Egal ob Philosoph, Schriftsteller oder Dichter - zahlreiche berühmte Persönlichkeiten haben sich im Laufe der Zeit mit dem Thema Freundschaft beschäftigt. Ihre Werke finden auch heute noch rege Verwendung. Ein schöner Anlass ist beispielsweise der Geburtstag, auf dessen Feier man eingeladen ist. Nehmen Sie eine hübsche Glückwunschkarte zur Hand und schreiben sie hierauf eines unserer Zitate zum Thema Freundschaft nieder. Wenn Sie eher die moderne Variante bevorzugen, könnten Sie auch über die sozialen Medien ein passendes Zitat übermitteln. Oder wie wäre es ganz klassisch mit einem handgeschriebenen Brief? Wie auch immer Sie Ihre wertschätzenden Gefühle ausdrücken wollen, sie kommen ganz bestimmt beim Empfänger positiv an.

Bilder mit Zitaten zum Thema Freundschaft

Hinweis: Sie können die Pfeile nutzen, um vorwärts oder rückwärts zu blättern.

Zitate zum Thema Freundschaft

Freunde sollten niemals für selbstverständlich erachtet werden. Sie benötigen Zeit und Aufmerksamkeit. Nur so bleiben sie erhalten. Zudem sollte man einem Freund oder einer Freundin alles sagen können. Hierzu gehört nicht nur der eigene Kummer, sondern auch mal Kritik. An wertschätzenden Worten sollte nie gespart werden. Im Gegenteil! Teilen Sie Ihren Freunden ruhig öfter mit, welch wertvolle Personen Sie in Ihrem Leben darstellen. Passende Zitate hierfür finden Sie in der folgenden Liste.

Die Freundschaft gehört zum Notwendigsten in unserem Leben. In Armut und im Unglück sind Freunde die einzige Zuflucht. Doch die Freundschaft ist nicht nur notwendig, sondern auch schön!

Autor: Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.)

Was kann süßer sein als einen Freund haben, mit dem du alles, was in deinem Herzen ist, besprechen kannst wie mit dir selbst?

Autor: Meister Eckhart (1260 - 1328)

Das Schönste an einer Freundschaft ist nicht die ausgestreckte Hand, das freundliche Lächeln oder der menschliche Kontakt, sondern das erhebende Gefühl, jemanden zu haben, der an einen glaubt und einem sein Vertrauen schenkt.

Autor: Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)

Liebe und Freundschaft der meisten Menschen ist ein Füllen der eigenen Leere mit fremden Inhalt.

Autor: Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

Freundschaft und Liebe erzeugen das Glück des menschlichen Lebens wie zwei Lippen den Kuss, welcher die Seele entzückt.

Autor: Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Reich sind nur die, die wahre Freunde haben.

Autor: Thomas Fuller (1608 - 1661)

Den Freund kennzeichnet es vor allem, dass er nicht richtet.

Autor: Antoine de Saint-Exupéry (1900 - 1944)

Wahre Freundschaft ist eine sehr langsam wachsende Pflanze.

Autor: George Washington (1732 - 1799)

Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal klemmen, sie kann knarren, aber sie ist nie verschlossen.

Autor: Baltasar Gracián y Morales (1601 - 1658)

Freundschaft ist die reinste und höchste Form der Liebe. Es ist eine Form der Liebe ohne Bedingungen und Erwartungen, bei der man das Geben an sich genießt.

Autor: Osho (1931 - 1990)

Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Autor: Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)

Einen kritischen Freund an der Seite, kommt man immer schneller vom Fleck.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Freundschaft, das ist eine Seele in zwei Körpern.

Autor: Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.)

Die eigentliche Aufgabe eines Freundes ist, Dir beizustehen, wenn Du im Unrecht bist. Jedermann ist auf Deiner Seite, wenn Du im Recht bist.

Autor: Mark Twain (1835 - 1910)

Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.

Autor: Martin Luther (1483 - 1546)

Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei, als tausend Feinde zu unserem Unglück.

Autor: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude.

Autor: Epikur (341 v. Chr. - 270 v. Chr.)

Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie Deines Herzen kennt und sie Dir vorspielt, wenn Du sie vergessen hast.

Autor: Albert Einstein (1879 - 1955)

Gehe nicht hinter mir, vielleicht führe ich nicht. Geh nicht vor mir, vielleicht folge ich nicht. Geh einfach neben mir und sei mein Freund.

Autor: Albert Camus (1913 - 1960)

Ein Freund ist jemand, der weiß, daß man ihn gerade braucht.

Autor: Oscar Wilde (1854 - 1909)

Es gibt Menschen, deren einmalige Berührung mit uns für immer den Stachel in uns zurücklässt, ihrer Achtung und Freundschaft wert zu bleiben.

Autor: Christian Morgenstern (1871 - 1914)

Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem anderen können sie grundverschieden sein.

Autor: Sully Prudhomme (1839 - 1907)

Denn in der Freundschaft werden alle Gedanken, alle Wünsche, alle Erwartungen ohne Worte geboren und geteilt, mit Freude, die keinen Beifall braucht.

Autor: Khalil Gibran (1883 - 1931)

Nur auf dem Weg der Freundschaft kann man einen Menschen richtig erkennen.

Autor: Augustinus von Hippo (354 n. Chr. - 430 n. Chr.)

Der Freund ist einer, der alles von dir weiß, und der dich trotzdem liebt.

Autor: Elbert Hubbard (1856 - 1915)

Nach ihren Taten, nicht nach ihren Worten soll man die Freunde wägen.

Autor: Titus (39 n. Chr. - 81 n. Chr.)

Kritisiere einen Freund heimlich und lobe ihn öffentlich.

Autor: Leonardo da Vinci (1452 - 1519)

Was ist ein Freund? Ein anderes Ich; zwei Seelen in einer.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Es ist schlimm, erst dann zu merken, dass man keine Freunde hat, wenn man Freunde nötig hat.

Autor: Plutarch (45 n. Chr. - 127 n. Chr.)

Freundschaft währt am längsten, wenn sie mit dem gegenseitigen Versprechen, sich immer die Wahrheit zu sagen, besiegelt wird.

Autor: Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)

Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen, mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Unsere äußeren Schicksale interessieren die Menschen, die inneren nur den Freund.

Autor: Heinrich von Kleist (1777 - 1811)

Vernichte ich meine Feinde nicht auch dadurch, daß ich sie mir zu Freunden mache?

Autor: Abraham Lincoln (1809 - 1865)

Freundschaft verdoppelt unsere Freude und halbiert unseren Schmerz.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Autor: Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)

Laute Freunde sind oft leise Feinde.

Autor: Konfuzius (551 v. Chr. - 479 v. Chr.)

Ein Freund – die Hälfte meiner Seele.

Autor: Horaz (65 v. Chr. - 8 v. Chr.)

Den Schmerz vertraut man nur dem Freund, das Glück teilt man mit jedem.

Autor: Otto Ludwig (1813 - 1865)

Freunde sind die Geschwister, die uns Gott nie gegeben hat.

Autor: Mengzi (372 v. Chr. - 289 v. Chr.)

Wir brauchen Freunde nicht, um sie zu brauchen, sondern um die Gewißheit zu haben, daß wir sie brauchen dürfen.

Autor: Epikur (341 v. Chr. - 270 v. Chr.)

Kein besseres Heilmittel gibt es im Leid als eines edlen Freundes Zuspruch.

Autor: Euripides (480 v. Chr. - 406 v. Chr.)

Wenn du im Gefängnis sitzt, wird ein guter Freund versuchen, dich zu befreien. Ein bester Freund dagegen wird in der Zelle neben dir sitzen und sagen: "Verdammt, hat das Spaß gemacht".

Autor: Groucho Marx (1890 - 1977)

Ein wahrhaft treuer Freund ist Würze des Lebens, ist ein mächtige Schutzwehr.

Autor: Ambrosius von Mailand (337 n. Chr. - 397 n. Chr.)

Es gibt einige Freundschaften, die im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen werden.

Autor: Matthias Claudius (1740 - 1815)

Jedermann kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühle aufbringen. Es bedarf aber eines wirklich edlen Charakters, um sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen.

Autor: Oscar Wilde (1854 - 1909)

Man muß vielleicht die Liebe gefühlt haben, um die Freundschaft gut zu kennen.

Autor: Nicolas Chamfort (1741 - 1794)

Wenn man sich von den Bergen entfernt, so erblickt man sie erst recht in ihrer wahren Gestalt; so ist es auch mit den Freunden.

Autor: Hans Christian Andersen (1805 - 1875)

Achtung ist der Freundschaft unfehlbares Band.

Autor: Friedrich Schiller (1759 - 1805)

Der eigentliche Kern der Freundschaft: ein Glaube, ein Hoffen, ein gemeinsames Werk! Es liegt eine große Freude darin.

Autor: Annette von Droste-Hülshoff (1797 - 1848)

Toleranz und Freundschaft ist oft alles, und bei weitem das Wichtigste, was wir einander geben können.

Autor: Novalis (1772 - 1801)

Freundschaft erlaubt einem nicht automatisch, dem anderen unangenehme Dinge zu sagen. Je näher man einem Menschen ist, desto wichtiger werden Taktgefühl und Höflichkeit.

Autor: Oliver Wendell Holmes, Sr. (1809 - 1894)

Egal, wer du bist, es sind deine Freunde, die deine Welt ausmachen.

Autor: William James (1842 - 1910)

Freundschaft ist wie die Liebe, sie wird durch Trennung stärker.

Autor: Hans Christian Andersen (1805 - 1875)

Mitfreude, nicht Mitleiden, macht den Freund.

Autor: Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen.

Autor: François de La Rochefoucauld (1613 - 1680)

Keine freundschaftliche Verbindung pflegt dauerhafter zu sein, als die, welche in der frühen Jugend geschlossen werden. Man ist da noch weniger misstrauisch, weniger schwierig in Kleinigkeiten.

Autor: Adolph Knigge (1752 - 1796)

Freundschaft ist eine Blüte des Augenblicks und die Frucht der Zeit.

Autor: August von Kotzebue (1761 - 1819)

Zart ist der Faden der Freundschaft, doch unzertrennlich wie jene Kette, die Himmel und Meer und die Gestirne umschlingt, aber auch dehnbar wie Gold, er windet in lieblichen Knoten selbst um die Freunde sich leicht, welche das Schicksal getrennt.

Autor: Novalis (1772 - 1801)

Die breite Menge misst Freundschaften an ihrem Nutzen.

Autor: Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.)

Diene deinen Freunden, ohne zu rechnen.

Autor: Gottfried Keller (1819 - 1890)

Die Freundschaft ist das edelste Gefühl, dessen das Menschenherz fähig ist.

Autor: Carl Hilty (1833 - 1909)

In der wahren Freundschaft schenke ich mich meinem Freunde mehr, als daß ich ihn an mich ziehe.

Autor: Michel de Montaigne (1533 - 1592)

Ehe man anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte man seine Freunde besser behandeln.

Autor: Mark Twain (1835 - 1910)

Wer die Freundschaft aus dem Leben verbannt, entfernt aus der Welt die Sonne.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Alte Freunde sind wie alter Wein, er wird immer besser, und je älter man wird, desto mehr lernt man dieses unendliche Gut zu schätzen.

Autor: Franz von Assisi (1181 - 1226)

Freundschaft ist die Ehe der Seelen.

Autor: Voltaire (1694 - 1778)

Die Stimme der Freundschaft in der Not zu vernehmen, ist das Göttlichste, was dem Herzen widerfahren kann.

Autor: Charlotte von Lengefeld (1766 - 1826)

Freunde gibt's genug, aber sie sind wie die Sonnenuhr, die solange ihren Dienst versieht, wie die goldene Sonne zu scheinen pflegt. Sobald aber die Sonne untergeht, ist auch bei ihr alles aus.

Autor: Abraham a Sancta Clara (1644 - 1709)

Wähle niemand zum Freund, von dem du nicht weißt. wie er seine bisherigen Freunde behandelt.

Autor: Isokrates (436 v. Chr. - 338 v. Chr.)

Die Freundschaft ist eine Pflanze, welche der Trockenheit widerstehen muss.

Autor: Joseph Joubert (1754 - 1824)

Das Beste, was ein Mensch für einen andern tun kann, ist doch immer das, was er für ihn ist.

Autor: Adalbert Stifter (1805 - 1868)

Wie ist Freundschaft möglich? In beiderseitiger, aufopfernder Liebe zum Guten und Wahren. In jedem anderen Fall ist sie unmöglich, sie bleibt sonst bewaffnete Neutralität oder ein hohler Handelsvertrag.

Autor: Thomas Carlyle (1795 - 1881)

Freundschaften, die aus früherer Verfeindung entstanden sind, pflegen innige zu werden. Man hat sich in der Kraft seiner Individualität bereits erprobt.

Autor: Karl Gutzkow (1811 - 1878)

Wechsle deine Vergnügungen, aber nie deine Freunde.

Autor: Voltaire (1694 - 1778)

Ohne Freunde können wir kein vollkommenes Leben führen.

Autor: Dante Alighieri (1265 - 1321)

Ich brauche keinen Freund, der sich jedesmal mit mir verändert und mein Kopfnicken erwidert, denn das tut mein Schatten besser.

Autor: Plutarch (45 n. Chr. - 127 n. Chr.)

Ein Leben ohne Freunde ist kein Leben, wie behaglich und gesichert es auch sein mag. Wenn ich Freunde sage, meine ich Freunde. Nicht irgendwer, nicht jeder kann dein Freund sein. Es muss jemand sein, der dir so nah ist wie deine Haut, jemand, der deinem Leben Farbe, Dramatik, Bedeutung verleiht. Irgend etwas jenseits der Liebe, das dennoch Liebe mit einschließt.

Autor: Henry Miller (1891 - 1980)

Freundschaft hält stand in allen Dingen, nur in der Liebe Dienst und Werbung nicht.

Autor: William Shakespeare (1564 - 1616)

Ein bisschen Freundschaft ist mir mehr wert als die Bewunderung der ganzen Welt.

Autor: Otto von Bismarck (1815 - 1898)

Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen und trotzdem zu uns halten.

Autor: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

Man kommt in der Freundschaft nicht weit, wenn man nicht bereit ist, kleine Fehler zu verzeihen

Autor: Jean de La Bruyère (1645 - 1696)

Die Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus dem Respekt.

Autor: Daniel Defoe (1660 - 1731)

Die Freundschaft und die Liebe sind zwei Pflanzen an einer Wurzel. Die Letztere hat nur einige Blüten mehr.

Autor: Friedrich Gottlieb Klopstock (1724 - 1803)

Wer Freunde ohne Fehler sucht, bleibt ohne Freund.

Autor: Keikavus (1021 - 1087)

Ältere Bekanntschaften und Freundschaften haben vor neuen hauptsächlich das voraus, dass man sich einander schon viel verziehen hat.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Freundschaft: die stillschweigende Übereinkunft zweier Feinde, die für gemeinsame Beute arbeiten wollen.

Autor: Elbert Hubbard (1856 - 1915)

Es gehört nicht nur guter Wille zur Freundschaft, auch Talent, Seelenkunde und Erlebnisse ähnlicher Art.

Autor: Paul Heyse (1830 - 1914)

Ich war schon immer der Ansicht, daß das größte Privileg, die größte Hilfe und der größte Trost in einer Freundschaft darin besteht, daß man nichts erklären muß.

Autor: Katherine Mansfield (1888 - 1923)

Gleichheit ist die Seele der Freundschaft.

Autor: Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.)

Das also ist keine Freundschaft, dass, wenn der eine die Wahrheit nicht hören will, der andere zum Lügen bereit ist.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Wer einen wahren Freund sieht, sieht gewissermaßen das Abbild seiner selbst.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Denn unter den Waffen schweigen die Gesetze

Deutsch

Nichts ist schwieriger als eine Freundschaft, die bis zum letzten Tag andauert.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Echte Freundschaft ist herzlich und doch zurückhaltend. Sie kapselt nicht ab, sondern läßt die Freiheit in der Wahl der Freunde.

Autor: Mutter Teresa (1910 - 1997)

Ohne Freunde ist unser Leben kein richtiges Leben.

Autor: Dante Alighieri (1265 - 1321)

Dauernde Freundschaft kann nur zwischen Menschen von gleichem Wert bestehen.

Autor: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

Es gibt wenig aufrichtige Freunde – die Nachfrage ist auch gering.

Autor: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

Machen Sie mit!

Dank der Mithilfe unserer fleißigen Besucher wächst unsere Sammlung ständig weiter. Auch Sie können daran teilhaben, indem Sie Zitate zum Thema Freundschaft jetzt eintragen.

Zitat zum Thema Freundschaft eintragen