Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /usr/share/nginx/cms/sites/zitate-und-sprichwoerter.com/classes/pagerenderer/category.class.php on line 157

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /usr/share/nginx/cms/sites/zitate-und-sprichwoerter.com/classes/pagerenderer/category.class.php on line 157

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /usr/share/nginx/cms/sites/zitate-und-sprichwoerter.com/classes/pagerenderer/category.class.php on line 157
Sprichwörter

Sprichwörter

Sprichwörter haben eine lange Tradition und sind ein fester Bestandteil der deutschen Sprache. Viele von ihnen sind jahrhunderte alt und begründen sich auf dem reichen Erfahrungsschatz der Menschheitsgeschichte.
Genau deshalb widmen wir ihnen diese Seite, auf der wir eine der größten Sammlungen ihrer Art präsentieren.

Inhaltsverzeichnis

Unser Inhaltsverzeichnis hilft, um möglichst zielsicher durch unsere Seite zu navigieren.

  1. Neue Sprichwörter
  2. Bekannte Sprichwörter
  3. Sprichwörter als Bild
  4. Deutsche Sprichwörter
  5. Lateinische Sprichwörter
  6. Englische Sprichwörter
  7. Wissenswertes über Sprichwörter
  8. Video mit Sprichwörtern
  9. Sprichwörter eintragen

1. Neue Sprichwörter

Auf unserer Seite finden Sie eine riesige Sprichwortsammlung mit insgesamt 1.869 Einträgen. Die Neuesten finden Sie immer an dieser Stelle.

Hinweis: Zu jedem Sprichwort kann die Herkunft bzw. Entstehung sowie die Bedeutung eingetragen werden. Hierzu genügt ein Klick auf den entsprechenden Button.
Wer weitere Sprichworte eintragen möchte, der kann das hier tun.

Pax utilior est quam iustissimum bellum.

Autor: Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Ich mahne unablässig zum Frieden; dieser, auch ein ungerechter, ist besser als der gerechteste Krieg.

DeutschKategorie: Lateinische Sprichwörter und Zitate+ Entstehung / Bedeutung

Vivere militare est.

Autor: unbekannt

Zu leben heißt zu kämpfen.

DeutschKategorie: Lateinische Sprichwörter und Zitate+ Entstehung / Bedeutung

Vincere aut mori.

Autor: unbekannt

Siegen oder sterben.

DeutschKategorie: Lateinische Sprichwörter und Zitate+ Entstehung / Bedeutung

2. Bekannte Sprichwörter

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Da liegt der Hund begraben.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Der Weg ist das Ziel.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Ein gebranntes Kind scheut das Feuer.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Eine Hand wäscht die andere.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Es ist nicht alles Gold was glänzt.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

In der Not frisst der Teufel Fliegen.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Jeder ist seines Glückes Schmied.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Kleider machen Leute.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Lügen haben kurze Beine.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Morgenstund hat Gold im Mund.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Übung macht den Meister.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Viele Köche verderben den Brei.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Was du heute kannst besorgen das verschiebe nicht auf morgen.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Was lange währt wird endlich gut.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Was sich liebt das neckt sich.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Wer anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Wer zuletzt lacht lacht am besten.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Wie die Faust aufs Auge.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Wie du mir so ich dir.

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Alte Liebe rostet nicht

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Alter schützt vor Torheit nicht

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Alter vor Schönheit

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Arbeit ist das halbe Leben

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Auf Regen folgt Sonnenschein

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Auge um Auge, Zahn um Zahn

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Aus Kindern werden Leute

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Blut ist dicker als Wasser

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Das letzte Hemd hat keine Taschen

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Den Letzten beißen die Hunde

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Den Nagel auf den Kopf treffen

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Der Hunger kommt beim Essen

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Die Zeit heilt alle Wunden

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Dummheit und Stolz wachsen auf einem / demselben Holz

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Geld regiert die Welt

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Gelegenheit macht Liebe

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Geteilte Freude ist doppelte Freude

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Glück in der Liebe, Pech im Spiel

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Gut Ding will Weile haben

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Hunde, die bellen, beißen nicht

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

In der Ruhe liegt die Kraft

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Kindermund tut Wahrheit kund

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Lachen ist die beste Medizin

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Lange Rede, kurzer Sinn

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Liebe geht durch den Magen

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Lieber arm dran, als Arm ab

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Man soll das Eisen schmieden, solange es heiß ist

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Mit jemandem ist nicht gut Kirschen essen

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Mit Speck fängt man Mäuse

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Müßiggang ist aller Laster Anfang

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Nachts sind alle Katzen grau

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Neue Besen kehren gut

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Ordnung ist das halbe Leben

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Spinne am Abend erquickend und labend, Spinne am Morgen bringt Kummer und Sorgen

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Stille Wasser sind tief

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Trocken Brot macht Wangen rot

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Undank ist der Welten Lohn

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Viele Wege führen nach Rom

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Weder Fisch noch Fleisch

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Wissen ist Macht

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

3. Sprichwörter als Bild

Hinweis: Sie können die Pfeile nutzen, um vorwärts oder rückwärts zu blättern.

4. Deutsche Sprichwörter

Unsere Sammlung enthält aktuell 1.311 deutsche Sprichwörter. Um die gesamte Liste zu sehen, klicken Sie bitte auf den Button unten.

Abwarten und Tee trinken

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Adel verpflichtet

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung

Alle Flüsse fließen ins Meer

Autor: unbekannt+ Entstehung / Bedeutung
mehr deutsche Sprichwörter

5. Lateinische Sprichwörter

Unsere Sammlung enthält aktuell 262 lateinische Sprichwörter. Um die gesamte Liste zu sehen, klicken Sie bitte auf den Button unten.

Ab imo pectore.

Autor: unbekannt

Aus tiefer Brust.

Deutsch

Von ganzem Herzen.

Bedeutung+ Entstehung / Bedeutung

Abducet praedam, qui occurit prior.

Autor: Plautus (254 v. Chr. - 184 v. Chr.)

Die Beute nimmt, wer früher kommt.

Deutsch

Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Bedeutung+ Entstehung / Bedeutung

Abyssus abyssum invocat.

Autor: unbekannt

Eine Tiefe ruft eine andere Tiefe nach.

Deutsch

Ein Irrtum zieht einen weiteren nach sich.

Bedeutung+ Entstehung / Bedeutung
mehr lateinische Sprichwörter

6. Englische Sprichwörter

Unsere Sammlung enthält aktuell 296 englische Sprichwörter. Um die gesamte Liste zu sehen, klicken Sie bitte auf den Button unten.

A bird in the hand is worth two in the bush.

Autor: unbekannt

Ein Spatz in der Hand ist besser als eine Taube auf dem Dach

Deutsch+ Entstehung / Bedeutung

A cobbler should stick to his last.

Autor: unbekannt

Schuster bleib bei deinem Leisten.

Deutsch+ Entstehung / Bedeutung

A danger foreseen is a danger avoided.

Autor: unbekannt

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Deutsch+ Entstehung / Bedeutung
mehr englische Sprichwörter

7. Wissenswertes über Sprichwörter

In diesem Abschnitt werden einige grundlegende und immer wieder auftauchende Fragen rund um das Thema Sprichwörter beantwortet.

7.1 Was sind Sprichwörter?

Sprichwörter sind volkstümliche Aussagen, die einen Zustand oder ein Verhalten auf einfache, kurze und treffende Weise beschreiben. Sie verraten viel Lebenserfahrung, allerdings verallgemeinern sie auch und sind nicht in jedem Fall wörtlich zu nehmen. Sprichwörter werden zunächst als direktes Zitat in Umlauf gebracht. Jemand hat eine treffende Formulierung gefunden, die gern wiederholt wird. Irgendwann weiß niemand mehr, woher das Zitat stammt: Es entsteht daraus ein Sprichwort, wie bspw. "Jung gefreit hat nie gereut". Dieses alte Sprichwort passt aber nicht unbedingt ins 21. Jahrhundert.

Der spanische Dichter Cervantes (16. Jahrhundert) nannte das Sprichwort einen "kurzen Satz, der aus langer Erfahrung stammt." Das Lexikon nennt es eine treffend und dabei knapp formulierte Lebensweisheit. Diese verallgemeinere eine breite gesellschaftliche Erfahrung und zeichne sich oft durch volkstümliche Bildhaftigkeit aus. Ähnlich drückt es der deutsche Sprachwissenschaftler Wolfgang Mieder aus.

Sprichwörter kennzeichnen oft Normen, sie sind also auch moralisch bedeutsam. Jedoch verwenden sie dabei keinen direkten Imperativ, der sich in Handlungs- oder Unterlassungsaufforderungen wie im biblischen Wort "Du sollst nicht töten!" findet. Vielmehr schlägt sich die Norm in einem Erfahrungssatz nieder: "Ehrlich währt am längsten". Sie haben damit den Duktus von alten weisen Menschen, die nur von ihren Erfahrungen berichten, ohne den Zeigefinger zu erheben, mithin den Duktus einer milden Weisheit. Diese täuscht allerdings über ihren Wahrheitsgehalt hinweg: Sprichwörter sind in Wahrheit keine echten, sondern bestenfalls Allerweltsweisheiten.

7.2 Was ist der Unterschied zwischen einem Sprichwort und einer Redewendung?

Um ein Sprichwort grammatikalisch als solches zu kennzeichnen, stellt man es am besten der Redewendung gegenüber. Das Sprichwort ist ein abgeschlossener Satz mit vollständigem Sinn. Die Redewendung hingegen ist eine Wortverbindung, die in verschiedene Sätze eingefügt werden kann und einer inhaltlichen Ergänzung bedarf, um im Kontext zu wirken. Beispiele:

  • Sprichwort: "Jung gefreit hat nie gereut." Die Aussage steht für sich und bedeutet klar und einfach, dass es gut sei, in jungen Jahren zu heiraten.
  • Redewendung: "... auf einen grünen Zweig kommen ..." ist als Redewendung eine zunächst unvollständige Aussage. Es genügt ein Wort als Ergänzung, nämlich unter anderem die Konjunktion "damit", um eine vollständige Aussage aus der Redewendung zu machen: "Damit kommst du auf keinen grünen Zweig!" Der Sinn erschließt sich nur aus dem Gesamtkontext des Gesprächs, denn womit kommt der Angesprochene auf keinen grünen Zweig? Eine in sich vollständige Ergänzung der Redewendung zu einem Kontext wäre der folgende Satz: "Um noch auf einen grünen Zweig zu kommen, sollten wir das Projekt jetzt beginnen." In jedem Fall bleibt aber der Einwurf des "Kommens auf einen grünen Zweig", den übrigens nur deutsche Muttersprachler sofort verstehen, ein unvollständiger Teilbereich der Aussage und damit eine Redewendung im Gegensatz zum in sich vollständigen Sprichwort.

7.3 Welche Aussagekraft haben Sprichwörter?

"Ehrlich währt am längsten" ist ein Sprichwort, an dem sich die vermeintliche Weisheit dieser Klasse von Aussagen gut verifizieren lässt. Es stimmt nämlich, wenn wir uns unser Leben und die Gesellschaft anschauen, in Wahrheit nicht. Es gibt Menschen, die wahrscheinlich ihr Leben lang lügen und es dennoch weit gebracht haben. Aus unserem privaten Umfeld kennen wir solche Menschen bestimt auch, die ihre Partner, Kollegen oder das Finanzamt betrügen und damit doch (fast) immer durchkommen. Doch Sprichwörter werden ihrem moralischen Anspruch gerecht, indem sie den Wunsch nach "ehrlich währt am längsten" in einen kurzen und scheinbar auf endloser Erfahrung basierenden Satz packen. Einige Menschen glauben daran und versuchen wenigstens zeitweise ehrlich zu sein. Damit hat das Sprichwort einen wichtigen Zweck erfüllt.

8. Video mit Sprichwörtern

9. Sprichwörter eintragen

Machen Sie mit!

Dank der Mithilfe unserer fleißigen Besucher wächst unsere Sammlung ständig weiter. Auch Sie können daran teilhaben, indem Sie neue Sprichwörter jetzt eintragen.

Sprichwort eintragen