Liebeszitate

Love bzw. Liebe - unglaublich viele Songs handeln davon. Fast nur Bücher, in denen sich verliebt wird, werden große Hits. Liebeszitate und Liebesgedichte gibt es noch und nöcher. Und der Valentinstag wird zelebriert wie sonst nur Weihnachten.

Der Mensch liebt es einfach zu lieben. Es gibt wohl nichts, in dem sich so viele einer Meinung sind: Lieben heißt leben und umgekehrt. Aus genau diesem Grund gibt es zu dem Thema auch unglaublich viel zu sagen.
Die richtigen Worte findet man selbst jedoch trotzdem nicht immer. Und dann sitzt man vor dem angefangenen Liebesbrief, der Valentinstagskarte, der kleinen Notiz am Morgen, die man dem besonderen Menschen auf dem Küchentisch liegen lassen will, und weiß einfach nicht weiter. Also benötigt man etwas Unterstützung von bekannten und unbekannten Textern, die ganz genau das Passende zu sagen haben; die einem aus dem Herzen sprechen, weil auch sie dieses Glücksgefühl kennen. Diesen Wahnsinn, der einen völlig umhaut und fassungslos zurücklässt.

Doch wo findet man diese liebevollen Worte? Genau hier! Wir bieten die schönsten Liebeszitate und wünschen Ihnen ganz viel Freude damit!

Bilder mit Zitaten zum Thema Liebe

Hinweis: Sie können die Pfeile nutzen, um vorwärts oder rückwärts zu blättern.

Zitate zum Thema Liebe

Liebe ist das einzige Taschentuch, das die Tränen der Traurigen trocknet.

Autor: Charles Haddon Spurgeon (1834 - 1892)

Der Liebe ist jede kleine Schwäche und Eigentümlichkeit lieb. Der Liebe ist jedes Opfer willkommen, da es gar nicht als solches empfunden wird. Da, wo die Geduld anfängt, ist schon alles verfehlt, und das Leben eine traurige Komödie.

Autor: Carmen Sylva (1843 - 1916)

Der beste Weg etwas zu lieben: Realisieren, dass man es verlieren kann.

Autor: Gilbert Keith Chesterton (1874 - 1936)

Alles was schön ist, bleibt auch schön, auch wenn es welkt. Und unsere Liebe bleibt Liebe, auch wenn wir sterben.

Autor: Maxim Gorki (1868 - 1936)

Den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe. Das heißt: je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind, desto sinnvoller wird unser Leben.

Autor: Hermann Hesse (1877 - 1962)

Die Liebe ist stärker als der Tod und die Schrecken des Todes. Allein die Liebe erhält und bewegt unser Leben.

Autor: Iwan Turgenjew (1818 - 1883)

Innig haben wir dich geliebt. Doch sprachlos ist unsere Liebe gewesen und in Schleier gehüllt. Jetzt aber schreit sie laut auf zu dir und möchte unverschleiert vor dir stehen. Denn stets ist es so, dass die Liebe ihre eigene Tiefe nicht kennt - bis zur Stunde der Trennung.

Autor: Khalil Gibran (1883 - 1931)

Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.

Autor: Stefan Zweig (1881 - 1942)

Früchte reifen durch die Sonne, Menschen reifen durch die Liebe.

Autor: Julius Langbehn (1851 - 1907)

Liebe verschenkt, Egoismus leiht.

Autor: Friedrich Schiller (1759 - 1805)

Wenn ich liebe, werde ich um das reicher was ich liebe.

Autor: Friedrich Schiller (1759 - 1805)

Das Leben ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Blüten und Früchte. Die Liebe ohne Schönheit ist wie Blumen ohne Duft.

Autor: Khalil Gibran (1883 - 1931)

So bringt ein Zufall der Liebe Schwingen über alle, manche trifft der Pfeil und manche fängt die Falle.

Autor: William Shakespeare (1564 - 1616)

Ausdehnung bedeutet Leben, Liebe ist Ausdehnung. Liebe ist somit das einzige Gesetz des Lebens. Wer liebt, der lebt.

Autor: Swami Vivekananda (1863 - 1902)

Liebe ist kein Solo. Liebe ist ein Duett. Schwindet sie beim einen, verstummt das Lied.

Autor: Adelbert von Chamisso (1781 - 1838)

Die Liebe ist das Gewürz des Lebens. Sie kann es versüßen, aber auch versalzen.

Autor: Konfuzius (551 v. Chr. - 479 v. Chr.)

Es ist doch nichts besser, als wenn man sich liebt und zusammen ist.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.

Autor: Antoine de Saint-Exupéry (1900 - 1944)

Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.

Autor: Blaise Pascal (1623 - 1662)

Liebe ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Autor: Clemens Brentano (1778 - 1842)

Niemals sind wir so verletzlich, als wenn wir lieben.

Autor: Sigmund Freud (1856 - 1939)

Wer sieht so scharf, so tief, wer anders, als der Falkenblick der Liebe.

Autor: Friedrich Schiller (1759 - 1805)

Die meisten Menschen brauchen mehr Liebe, als sie verdienen.

Autor: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

Glücklich allein ist die Seele, die liebt.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Diejenigen, die wir lieben, können uns am meisten verletzen.

Autor: Paulo Coelho (1947 - heute)

Liebe ist die einzige Macht die im Stande ist einen Feind in einen Freund zu verwandeln.

Autor: Martin Luther (1483 - 1546)

Jeder ist der Liebe würdig, nur der nicht, der sich selbst für würdig hält.

Autor: Oscar Wilde (1854 - 1909)

Liebe wechselt nicht mit Stunde oder Woche, weit reicht ihre Kraft bis zum letzten Tag.

Autor: William Shakespeare (1564 - 1616)

Wer für seine Liebe Dank erwartet liebt nicht.

Autor: Heinrich Wolfgang Seidel (1876 - 1945)

Alles besiegt die Liebe.

Autor: Vergil (70 v. Chr. - 19 v. Chr.)

Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.

Autor: Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

Wir können keine großen Dinge vollbringen – nur kleine, aber die mit großer Liebe.

Autor: Mutter Teresa (1910 - 1997)

Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht etwas zu erhalten.

Autor: Bertolt Brecht (1898 - 1956)

Liebe ist nur ein Wort, aber Sie trägt alles, was wir haben. Ohne sie wäre die Welt leer!

Autor: Oscar Wilde (1854 - 1909)

Wo man Liebe aussät, da wächst Freude empor!

Autor: William Shakespeare (1564 - 1616)

Schwach ist die Liebe, die sich noch in Worten ausdrücken lässt.

Autor: Dante Alighieri (1265 - 1321)

Wenn auf Erden die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich.

Autor: Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.)

Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werden.

Autor: Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Ohne Liebe ist der Reiche arm, den Armen macht sie reich.

Autor: Augustinus von Hippo (354 n. Chr. - 430 n. Chr.)

Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.

Autor: Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

Es gibt nichts Schöneres, als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr: trotz seiner selbst.

Autor: Victor Hugo (1802 - 1885)

Einen Menschen lieben, heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden.

Autor: Albert Camus (1913 - 1960)

Ohne Achtung gibt es keine wahre Liebe.

Autor: Immanuel Kant (1724 - 1804)

Liebe muss wie ein Feuer immer wieder angefacht werden. Sie stirbt, wenn sie zu hoffen oder zu fürchten aufhört.

Autor: François de La Rochefoucauld (1613 - 1680)

Der beste Lehrmeister zu Weisheit und Tugend ist die Liebe.

Autor: Euripides (480 v. Chr. - 406 v. Chr.)

Die Liebe vollendet sich in der Treue.

Autor: Sören Kierkegaard (1813 - 1855)

Die Liebe ist so unproblematisch, wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Strasse.

Autor: Franz Kafka (1883 - 1924)

Man hört immer von Leuten, die vor lauter Liebe den Verstand verloren haben. Aber es gibt auch viele, die vor lauter Verstand die Liebe verloren haben.

Autor: Jean Paul (1763 - 1825)

Die Welt, so mangelhaft sie auch ist, sie ist dennoch schön und reich. Denn sie besteht ja aus lauter Gelegenheiten zur Liebe.

Autor: Sören Kierkegaard (1813 - 1855)

Alles, worauf die Liebe wartet, ist die Gelegenheit.

Autor: Miguel de Cervantes (1547 - 1616)

Nichts sein und nichts lieben ist identisch.

Autor: Ludwig Feuerbach (1804 - 1872)

Alle Liebe der Menschen muss erworben, erobert und verdient, über Hindernisse hinweg erhalten werden; die Mutterliebe allein hat man immer unerworben und unverdient.

Autor: Berthold Auerbach (1812 - 1882)

Liebe kennt keine Belohnung. Liebe ist um der Liebe willen da.

Autor: Konfuzius (551 v. Chr. - 479 v. Chr.)

Liebe ist eine Blume, deren Samen der Wind verweht und der blüht, wo er hinfällt.

Autor: Honoré de Balzac (1799 - 1850)

Du weißt, dass Du verliebt bist, wenn Du nicht einschlafen kannst, weil die Realität endlich besser ist als Deine Träume.

Autor: Theodor Seuss Geisel (1904 - 1991)

Nicht die Vollkommenen sind es, die Liebe brauchen, sondern die Unvollkommenen.

Autor: Oscar Wilde (1854 - 1909)

Frauen möchten in der Liebe Romane erleben, Männer Kurzgeschichten.

Autor: Daphne du Maurier (1907 - 1989)

Keine Liebe kann durch Treueschwur oder Bündnisse vor einer höheren Liebe gesichert werden.

Autor: Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)

Wer je gelebt in Liebesarmen, der kann im Leben nie verarmen.

Autor: Theodor Storm (1817 - 1888)

Es ist leichter, alle zu lieben als einen. Die Liebe zur ganzen Menschheit kostet gewöhnlich nichts als eine Phrase; die Liebe zum Nächsten fordert Opfer.

Autor: Peter Rosegger (1843 - 1918)

Auf der Welt gibt es nur deshalb Liebe, weil die Menschen an die Unsterblichkeit glauben. Mit dem Aufhören des Glaubens würde die Liebe vernichtet werden.

Autor: Fjodor Dostojewski (1821 - 1881)

Wo man nicht mehr lieben kann, da soll man - vorübergehn!

Autor: Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

Die Tat allein beweist der Liebe Kraft.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Die Wunden der Liebe kann nur heilen, wer sie zugefügt hat.

Autor: Publilius Syrus (85 v. Chr. - 40 v. Chr.)

Wenn ein paar Liebende sich versprechen, daß sie aneinander denken wollen, so Versprechen sie sich eigentlich, daß sie atmen wollen.

Autor: Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

Die größte Vergeudung unseres Lebens besteht in der Liebe, die nicht gegeben wurde.

Autor: Elsa Brändström (1888 - 1948)

Zu lieben ist Segen, geliebt zu werden Glück.

Autor: Leo Tolstoi (1828 - 1910)

Nur durch die Liebe kann der Mensch von sich selbst befreit werden.

Autor: Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

Wenn man liebt, dann gedenkt man der Kränkung nicht lange.

Autor: Fjodor Dostojewski (1821 - 1881)

Liebe ist Erkennen; aber eben weil sie Erkennen ist, ist sie auch Respekt vor dem anderen.

Autor: Erich Fromm (1900 - 1980)

Außerhalb des Bettes beantworte ich keine Fragen über oder bezüglich der Liebe.

Autor: Juan Carlos Onetti (1909 - 1994)

Ich habe dich geliebt und liebe dich noch! Und fiele die Welt zusammen, aus ihren Trümmern stiege noch hervor meiner Liebe Flammen.

Autor: Heinrich Heine (1797 - 1856)

Das eben ist der Liebe Zaubermacht, daß sie veredelt, was ihr Hauch berührt, der Sonne ähnlich, deren goldner Strahl Gewitterwolken selbst in Gold verwandelt.

Autor: Franz Grillparzer (1791 - 1872)

Die Liebe gleicht einem Fieber; sie überfällt uns und schwindet, ohne dass der Wille im Geringsten beteiligt ist.

Autor: Stendhal (1783 - 1842)

Die meisten Menschen haben Angst, dass sie ihre Freiheit verlieren, wenn sie lieben, und können nicht glauben, dass die Liebe gleichzeitig die größte Entwicklung der Freiheit bedeutet.

Autor: Erich Fromm (1900 - 1980)

Die Liebe ist unter den Tugenden, was die Sonne unter den Sternen: Sie gibt ihnen Glanz und Schönheit.

Autor: Franz von Assisi (1181 - 1226)

Fühlte ich nicht mehr, wäre die Liebe aus mir verschwunden, und was wäre mir das Leben ohne Liebe, ich würde in Nacht und Tod hinabsinken.

Autor: Friedrich Hölderlin (1770 - 1843)

Wo viel Liebe ist, da ist viel Vergebung.

Autor: Jeremias Gotthelf (1797 - 1854)

Wenn zwei Liebende einig sind, bedeuten Schwierigkeiten kein Hindernis.

Autor: Alfred de Musset (1810 - 1857)

Wer die Liebe nicht versteht, begreift weder den Haß noch den Zorn.

Autor: Fanny Lewald (1811 - 1889)

Du brauchst nur zu lieben, und alles ist Freude.

Autor: Leo Tolstoi (1828 - 1910)

Um mit einer Frau glücklich zu sein, muß man sehr viel Liebe zu ihr haben und es nicht erst versuchen, sie zu verstehen.

Autor: Mark Twain (1835 - 1910)

Die Scherben einer Liebe lassen sich nie mehr zusammensetzen.

Autor: Sully Prudhomme (1839 - 1907)

Liebe bedeutet, dass man ein offenes Herz hat, sich berühren lässt und von Liebe erfüllt ist.

Autor: Buddha (563 v. Chr. - 483 v. Chr.)

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

Autor: Joseph Joubert (1754 - 1824)

Wahre Liebe geht aus der Harmonie der Gedanken und dem Gegensatz der Charaktere hervor

Autor: Théodore Simon Jouffroy (1796 - 1842)

Wenn die Liebe dir winkt, folge ihr, sind ihre Wege auch schwer und steil.

Autor: Khalil Gibran (1883 - 1931)

Das größte Glück der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.

Autor: Julie de Lespinasse (1732 - 1776)

Lieben heißt, in dem anderen sich selbst erobern.

Autor: Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

In der Ehe ist das Nachgeben keine Niederlage und das Durchsetzen des Willens kein Sieg.

Autor: Julie Elias (1866 - 1945)

Definition der Liebe: Sehnsucht, unbewusst zu zweit ein Drittes zu bilden, was vielleicht besser ist.

Autor: Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Denn steinerne Grenzen können Liebe nicht fernhalten, und was Liebe kann, das wagt Liebe zu versuchen.

Autor: William Shakespeare (1564 - 1616)

Das Beste daran war aber nicht das Küssen und nicht das abendliche Zusammenpromenieren und Heimlichtun. Das Beste war die Kraft, die mir aus jener Liebe floß, die fröhliche Kraft, für sie zu leben, zu streiten, durch Feuer und Wasser zu gehen. Sich wegwerfen können für einen Augenblick, Jahre opfern können für das Lächeln einer Frau, das ist Glück.

Autor: Hermann Hesse (1877 - 1962)

Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben.

Autor: Katharine Hepburn (1907 - 2003)

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.

Autor: Konfuzius (551 v. Chr. - 479 v. Chr.)

Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.

Autor: Clemens Brentano (1778 - 1842)

Heut ist mir alles herrlich; wenn's nur bliebe! Ich sehe heut durchs Augenglas der Liebe.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Liebe ist die einzige Sklaverei, die als Vergnügen empfunden wird.

Autor: George Bernard Shaw (1856 - 1950)

Warum fällt unsere Wahl unter den tausenden Männern und Frauen, die unseren Weg kreuzen, gerade auf dieses einzige Wesen und macht es zum Mittelpunkt unseres ganzen Denkens?

Autor: André Maurois (1885 - 1967)

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Autor: Antoine de Saint-Exupéry (1900 - 1944)

Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe mehr erwartet wird.

Autor: Antoine de Saint-Exupéry (1900 - 1944)

Der Grund zum Lieben ist die Liebe selber.

Autor: Antoine de Saint-Exupéry (1900 - 1944)

Auf der Höhe eines Liebesverhältnisses bleibt kein Interesse für die Umwelt übrig.

Autor: Sigmund Freud (1856 - 1939)

Ich will dir ein Liebesmittel zeigen ohne einen Trank, ohne ein Kraut, ohne Spruch irgendeiner Zauberin: Willst du geliebt sein, so liebe.

Autor: Seneca (1 n. Chr. - 65 n. Chr.)

Liebe ist, daß du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle.

Autor: Franz Kafka (1883 - 1924)

Was ist Liebe? Das ist doch ganz einfach! Liebe ist alles, was unser Leben steigert, erweitert, bereichert. Nach allen Höhen und Tiefen. Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur Lenker, die Fahrgäste und die Straße.

Autor: Franz Kafka (1883 - 1924)

In der Liebe ist jener der Hausherr, der dem anderen den Vortritt läßt.

Autor: Karl Kraus (1874 - 1936)

Der Verstand ist machtlos angesichts der Liebe. Liebe allein ist fähig, die Wahrheit der Liebe zu enthüllen und Liebende zu sein. Der Weg unserer Propheten ist ein Weg der Wahrheit. Wollt Ihr leben, so sterbt in Liebe. Sterbt in Liebe, wenn Ihr am Leben bleiben wollt.

Autor: Rumi (1207 - 1273)

Wo die Liebe erwacht, stirbt das Ich, der dunkle Despot.

Autor: Rumi (1207 - 1273)

Die Liebe ist die Medizin unseres Stolzes und unserer Selbstgefälligkeit. Arzt unserer vielen Unvollkommenheiten.

Autor: Rumi (1207 - 1273)

Ohne die Liebe ist jedes Opfer Last, jede Musik nur Geräusch, und jeder Tanz macht Mühe.

Autor: Rumi (1207 - 1273)

Suche das Licht nicht im Außen, finde das Licht in dir und lass es aus deinem Herzen strahlen.

Autor: Rumi (1207 - 1273)

In der Liebe gilt Schweigen oft mehr als Sprechen. Es wirkt gut, wenn der Liebende in seiner Erregung nicht Worte finden kann. Es gibt eine Beredsamkeit des Schweigens, die tiefer eindringt, als das Sprechen es könnte.

Autor: Blaise Pascal (1623 - 1662)

Liebe ist das Wohlgefallen am Guten. Das Gute ist der einzige Grund der Liebe. Lieben heißt: Jemandem Gutes tun wollen.

Autor: Thomas von Aquin (1225 - 1274)

Das, was wir aus Liebe tun, tun wir im höchsten Grade freiwillig.

Autor: Thomas von Aquin (1225 - 1274)

Denn die Liebe ist der Erkenntnis Ende; wo also die Erkenntnis aufhört nämlich bei jenem Wirklichen selbst, das durch ein anderes erkannt wird, da kann die Liebe sogleich beginnen.

Autor: Thomas von Aquin (1225 - 1274)

Die Liebe hat nicht nur Rechte, sie hat auch immer recht.

Autor: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

Die Forderung, geliebt zu werden, ist die größte aller Anmaßungen.

Autor: Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

Machen Sie mit!

Dank der Mithilfe unserer fleißigen Besucher wächst unsere Sammlung ständig weiter. Auch Sie können daran teilhaben, indem Sie Zitate zum Thema Liebe jetzt eintragen.

Zitat zum Thema Liebe eintragen