Notice: Undefined variable: index in /usr/share/nginx/cms/sites/zitate-und-sprichwoerter.com/classes/pagerenderer/category.class.php on line 252
Zitate zum Thema Glück

Zitate Glück

Sie sind auf der Suche nach einem wahren Glückstreffer in puncto Zitate? Dann ist die folgende Sammlung bestimmt genau das Richtige für Sie!

In dieser Kategorie lassen sich zahlreiche Zitate rund um das Thema "Glück" finden. Sorgfältig zusammengestellt enthält die nachstehende Liste passende Worte und Sätze, welche zum Beispiel als Inspiration beim Verfassen einer Grußkarte (zum Anlass eines Geburtstages, einer Hochzeit oder Ähnlichem) dienen können. Oder schicken Sie Ihren Freunden doch einfach mal ein paar liebe Zeilen via SMS, per Facebook oder WhatsApp und Co. Hashtag-Potenzial ist dabei garantiert mit eingeschlossen. Vielleicht soll es aber auch primär darum gehen, Sie selbst wieder in "gute Stimmung" zu versetzen?!

Bilder mit Zitaten zum Thema Glück

Hinweis: Sie können die Pfeile nutzen, um vorwärts oder rückwärts zu blättern.

Zitate zum Thema Glück

Ob Philosoph, Dichter oder Schriftsteller - zahlreiche bekannte Persönlichkeiten haben sich mit dem Thema Glück beschäftigt. Die hier aufgeführten Zitate sind daher sehr vielfältig. Genauso wie die Gründe, nach selbigen zu suchen. Eins ist aber sicher: Mit unserer Auswahl beweisen Sie ein glückliches Händchen. In diesem Sinne: "Glück auf!" und viel Spaß beim Suchen und Finden.

Viele fröhliche Menschen sind nicht um das geringste glücklicher als traurige, denn Glück strengt genau so an wie Unglück.

Autor: Robert Musil (1880 - 1942)

Ein Glück, das nicht von Zeit zu Zeit vom Vergnügen belebt wird und über das Vergnügen nicht seine Wonnen ausbreitet, ist weniger ein wahres Glück als ein Zustand, eine ruhige Lage: das ist ein trauriges Glück.

Autor: Denis Diderot (1713 - 1784)

Dein Lebensglück ist wie ein Vogel, den du liebst. Du nährst ihn mit den Körnern deines Herzens und tränkst ihn mit dem Licht deiner Augen.

Autor: Khalil Gibran (1883 - 1931)

Die Absicht, dass der Mensch glücklich sei, ist im Plan der Schöpfung nicht enthalten.

Autor: Sigmund Freud (1856 - 1939)

Bedenke, daß die menschlichen Verhältnisse insgesamt unbeständig sind, dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Unglück nicht zu traurig sein.

Autor: Sokrates (469 v. Chr. - 399 v. Chr.)

Solange Leben da ist, gibt es auch Glück.

Autor: Leo Tolstoi (1828 - 1910)

Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.

Autor: Pearl S. Buck (1892 - 1973)

Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.

Autor: André Gide (1869 - 1951)

Jeder sei der Schmied seines Glücks.

Autor: Appius Claudius Caecus (340 v. Chr. - 273 v. Chr.)

Solange du nach dem Glück jagst, bist du nicht reif zum Glücklichsein.

Autor: Hermann Hesse (1877 - 1962)

Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinem Reichtum hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.

Autor: Epikur (341 v. Chr. - 270 v. Chr.)

Wirf das Joch des Überflüssigen ab, werde reich ohne Geld, und du bist glücklich.

Autor: François Fénelon (1651 - 1715)

Das wahre Glück ist: Gutes zu tun.

Autor: Sokrates (469 v. Chr. - 399 v. Chr.)

Der Schlüssel dazu, sich eines glücklichen und erfüllten Lebens erfreuen zu können, ist der Bewusstseinszustand. Das ist das Wesentliche.

Autor: Dalai Lama (1935 - heute)

Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält.

Autor: Seneca (1 n. Chr. - 65 n. Chr.)

Das schönste Glück des denkenden Menschen ist, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche ruhig zu verehren.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Wahres Glück ist, seinen Geist frei zu entfalten.

Autor: Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.)

Man kann nie glücklich werden, wenn sich das, woran man glaubt, nicht mit dem deckt, was man tut.

Autor: Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)

Neun Zehntel unseres Glücks beruhen allein auf der Gesundheit.

Autor: Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

Der ist der glücklichste Mensch, der das Ende seines Lebens mit dem Anfang in Verbindung setzen kann.

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Der Sinn des menschlichen Daseins ist das Glück.

Autor: Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.)

Du wirst nie glücklich werden wenn Du weiter danach forschst, woraus das Glück besteht. Du wirst niemals Leben, wenn Du nach dem Sinn des Lebens suchst.

Autor: Albert Camus (1913 - 1960)

In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.

Autor: Heinrich Heine (1797 - 1856)

Nichts altert so schnell wie das Glück.

Autor: Oscar Wilde (1854 - 1909)

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind ihrer Natur nach höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.

Autor: Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

Verzage nicht, auch bei allzugroßem Leid; vielleicht ist das Unglück die Quelle eines Glücks.

Autor: Menander (342 v. Chr. - 291 v. Chr.)

Genug zu haben ist Glück, mehr als genug zu haben ist unheilvoll. Das gilt von allen Dingen, aber besonders vom Geld.

Autor: Laotse

Dem Unersättlichen in jeglichem Genuss, wird selbst das Glück zum Überfluss.

Autor: Ludwig Bechstein (1801 - 1860)

Ein tiefer Fall führt oft zu hohem Glück.

Autor: William Shakespeare (1564 - 1616)

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.

Autor: Charles-Louis de Secondat (1689 - 1755)

Dann erst erkennen wir Menschen unser Glück, wenn wir verloren haben, was einst unser war.

Autor: Plautus (254 v. Chr. - 184 v. Chr.)

Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen.

Autor: Theodor Fontane (1819 - 1898)

Es gibt kein Glück im Wohlstand, durch Leiden wird das Glück erkauft.

Autor: Fjodor Dostojewski (1821 - 1881)

Es gibt Gezeiten im Leben des Menschen, und weiß er die Flut zu nutzen; dann hebt sie ihn empor zum Glück.

Autor: William Shakespeare (1564 - 1616)

Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.

Autor: Hermann Hesse (1877 - 1962)

Nichts bringt uns mehr vom Weg zum Glück ab, als daß wir uns nach dem Gerede der Leute richten, statt nach unseren Überzeugungen.

Autor: Seneca (1 n. Chr. - 65 n. Chr.)

Das Glück ist kein Geschenk - nur ein Darlehen.

Autor: Theodor Fontane (1819 - 1898)

Glück ist kein Geschenk der Götter, sondern die Frucht innerer Einstellung.

Autor: Erich Fromm (1900 - 1980)

Abscheuliche Eigenschaft des Menschen! Es kann für ihn kein Glück geben, das nicht irgendeiner Unkenntnis entspringt.

Autor: Honoré de Balzac (1799 - 1850)

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit

Autor: Erasmus von Rotterdam (1466 - 1536)

Glück ist, was passiert, wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft.

Autor: Seneca (1 n. Chr. - 65 n. Chr.)

Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben.

Autor: Abraham Lincoln (1809 - 1865)

Der entscheidende Schlüssel zum Glück ist, mit dem zufrieden zu sein, was man im Augenblick ist und hat. Diese innere Zufriedenheit verändert ihren Blick auf die Dinge, so dass ihr Geist in Frieden verweilen kann.

Autor: Dalai Lama (1935 - heute)

Das Glück ist kein leichtes Ding. Nur sehr schwer finden wir es in uns und anderswo gar nicht.

Autor: Nicolas Chamfort (1741 - 1794)

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.

Autor: Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.

Autor: Demokrit (460 v. Chr. - 371 v. Chr.)

Die Stunde füllen - das ist Glück.

Autor: Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)

Was ist Glück? Übereinstimmung eines Charakters mit seinem Schicksale. So kann es von Natur gegeben, vom Geiste geschaffen werden.

Autor: Ernst von Feuchtersleben (1806 - 1849)

Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens was Glück war.

Autor: Françoise Sagan (1935 - 2004)

Die Tür zum Glück geht nach außen auf - wer sie einzurennen versucht, der verschließt sie nur.

Autor: Sören Kierkegaard (1813 - 1855)

Das Glück des Menschen beruht darauf, dass es irgendwo für ihn eine undiskutierbare Wahrheit gibt.

Autor: Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.

Autor: Carl Spitteler (1845 - 1924)

Deine erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich.

Autor: Ludwig Feuerbach (1804 - 1872)

Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich. Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er dir gern in der Hand.

Autor: Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

Menschliches Glück stammt nicht so sehr aus großen Glücksfällen, die sich selten ereignen, als vielmehr aus kleinen glücklichen Umständen, die jeden Tag vorkommen.

Autor: Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Glück ist etwas, was man geben kann, ohne es zu haben.

Autor: Ricarda Huch (1864 - 1947)

Wir wissen, daß ein Glück, das wir der Lüge verdanken, kein wahres Glück ist.

Autor: Heinrich Heine (1797 - 1856)

Glücklich ist, wer das, was er liebt, auch wagt, mit Mut zu beschützen.

Autor: Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.)

Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist aufhören zu jammern.

Autor: Albert Einstein (1879 - 1955)

Es gibt zwei Wege, um glücklich zu sein: Wir verringern unsere Wünsche oder vergrößern unsere Mittel. Wenn du weise bist, wirst du beides gleichzeitig tun.

Autor: Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Es ist und bleibt ein Glück, vielleicht das Höchste, frei atmen zu können.

Autor: Theodor Fontane (1819 - 1898)

Der sich keine Annehmlichkeit versagen kann, wird sich nie ein Glück erobern.

Autor: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

Es ist nur ein Weg, glücklich zu werden, nämlich der, der Stimme seines Gefühls, seines Herzens zu folgen. – Gott hat tief in unsere Seele und Herz die schönen Lignamente eingegraben, denen man nur folgen muß, um auf dem rechten Weg zu bleiben.

Autor: Luise von Mecklenburg-Strelitz (1776 - 1810)

Das ganze Glück des Menschen besteht darin, bei anderen Achtung zu genießen.

Autor: Blaise Pascal (1623 - 1662)

Glück ist das Wohlgefühl, das sich einstellt, wenn man das Elend eines anderen betrachtet.

Autor: Ambrose Bierce (1842 - 1914)

Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück.

Autor: Henrik Ibsen (1828 - 1906)

Erfasse das Glück des Lebens im Fluge: Es kommt nicht zurück.

Autor: Friedrich von Bodenstedt (1819 - 1892)

Zwei Dinge sind schädlich für jeden, der die Stufen des Glücks will ersteigen:
Schweigen, wenn Zeit ist zu reden, und zu reden, wenn Zeit ist zu schweigen

Autor: Friedrich von Bodenstedt (1819 - 1892)

Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es auf jeden Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.

Autor: Hermann Hesse (1877 - 1962)

Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen, dass man es in der seinigen sein soll.

Autor: Heinrich von Kleist (1777 - 1811)

Man muß daran glauben, daß Glück möglich ist, um glücklich zu sein.

Autor: Leo Tolstoi (1828 - 1910)

Wer sein Glück nur in Träumen findet, paßt nicht zu wirklichen Freuden.

Autor: Johann Nestroy (1801 - 1862)

Das Glück der Menschen liegt nicht in Geld und Gut, sondern es liegt in einem Herzen, das eine wahrhafte Liebe und Zufriedenheit hat.

Autor: Adolph Kolping (1813 - 1865)

Glücklich ist man, wenn man aus dem Zustand der Gesundheit in den der Weisheit übergeht.

Autor: Joseph Joubert (1754 - 1824)

Schöner als der vollste Besitz ist die Erwartung des Glücks.

Autor: Emanuel Geibel (1815 - 1884)

Die Gaben der Natur und des Glücks sind nicht so selten wie die Kunst, sie zu genießen.

Autor: Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715 - 1747)

Das Glück ist ein Mosaikbild, das aus lauter unscheinbaren kleinen Freuden zusammengesetzt ist.

Autor: Daniel Spitzer (1835 - 1893)

Die schlimmste Art, ein Glück zu versäumen, ist, es nicht zu glauben, daß man es erlebt.

Autor: Arthur Schnitzler (1862 - 1931)

Das Glück des tätigen Lebens liegt im Wirken der Klugheit, durch das der Mensch sich selbst und andere regiert.

Autor: Thomas von Aquin (1225 - 1274)

Wer beglücken soll, muß selbst des Glückes fähig sein.

Autor: Paul Heyse (1830 - 1914)

Glück liegt nur in dem Bewußtsein, das wir von ihm haben, und keineswegs darin, wie die Zukunft ihr Versprechen hält.

Autor: George Sand (1804 - 1876)

Vergiss nicht, Glück hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast; es hängt nur davon ab, was du denkst.

Autor: Dale Carnegie (1888 - 1955)

Die Formel meines Glücks: ein Ja, ein Nein, eine gerade Linie, ein Ziel

Autor: Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

Das Geheimnis des Glücks ist, statt der Geburtstage die Höhepunkte des Lebens zu zählen.

Autor: Mark Twain (1835 - 1910)

Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Autor: Rabindranath Tagore (1861 - 1941)

Wer ständig glücklich sein möchte, muß sich oft verändern.

Autor: Konfuzius (551 v. Chr. - 479 v. Chr.)

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.

Autor: Sören Kierkegaard (1813 - 1855)

Glück ist Selbstgenügsamkeit.

Autor: Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.)

Macht das Glück fröhlich, so macht das Unglück – weise, und die Weisheit macht doch am Ende trotzdem wieder fröhlich.

Autor: Karl Philipp Moritz (1756 - 1793)

Viele Menschen wissen, daß sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, daß sie glücklich sind.

Autor: Albert Schweitzer (1875 - 1965)

Kommt zu einem schmerzlosen Zustand noch die Abwesenheit der Langeweile, so ist das irdische Glück im wesentlichen erreicht.

Autor: Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

Welch Glück, geliebt zu werden! Und lieben, Götter, welch ein Glück!

Autor: Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Ja man kann sagen, fast überall wo es Glück gibt, gibt es Freude am Unsinn.

Autor: Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und vergeblich, anderswo danach zu suchen.

Autor: Nicolas Chamfort (1741 - 1794)

Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, und das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.

Autor: Perikles (494 v. Chr. - 429 v. Chr.)

Glück, das ist einfach eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis.

Autor: Ernest Hemingway (1899 - 1961)

Das höchste Glück des Lebens besteht in der Überzeugung, geliebt zu werden.

Autor: Victor Hugo (1802 - 1885)

Im Reich der Wirklichkeit ist man nie so glücklich wie im Reich der Gedanken.

Autor: Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

Die Menschen suchen ihr Glück, ohne zu wissen, auf welche Art sie es finden können: Wie Betrunkene ihr Haus suchen, im unklaren Bewußtsein, eins zu haben.

Autor: Voltaire (1694 - 1778)

Was man im strengsten Sinne Glück heißt, entspringt der eher plötzlichen Befriedigung hoch aufgestauter Bedürfnisse und ist seiner Natur nach nur als episodisches Phänomen möglich.

Autor: Sigmund Freud (1856 - 1939)

Machen Sie mit!

Dank der Mithilfe unserer fleißigen Besucher wächst unsere Sammlung ständig weiter. Auch Sie können daran teilhaben, indem Sie Zitate zum Thema Glück jetzt eintragen.

Zitat zum Thema Glück eintragen